Sandra Bösmüller – Ihre Schulter­spezialistin in Wien

Fachärztin für Unfallchirurgie – Fachärztin für Orthopädie und Traumatologie

 

Die menschliche Schulter ist ein komplexes Gelenk: Sie ermöglicht einen sehr großen Bewegungsumfang, der für den Alltag unerlässlich ist. Durch die weitgehend muskuläre Führung ist sie jedoch anfällig für verschiedenste Verletzungen und Erkrankungen. Bereits geringe Schäden können zu einer starken Einschränkung der Bewegungsfreiheit führen. Mit einer auf die Schulter abgestimmten Diagnostik und einer für Sie zugeschnittenen Therapie unterstütze ich Sie optimal auf Ihrem Weg zurück zur Mobilität.

Als Orthopädin und Unfallchirurgin arbeite ich in der Ordination eng mit erfahrenen Physiotherapeuten zusammen, mit denen ich Ihren Heilungsverlauf auch während der physiotherapeutischen Behandlung begleite. Sollte ein operativer Eingriff notwendig sein, kann ich diesen im AUVA Traumazentrum Wien, Standort Meidling, durchführen, wo ich im Spezialteam Schulter tätig bin.

Behandlung am Puls der Zeit

Durch meine Spezialisierung auf die Behandlung von Schulterschmerzen und -verletzungen biete ich eine Behandlung nach dem neuesten Stand der medizinischen Wissenschaft an. Das schließt insbesondere minimalinvasive Eingriffe wie arthroskopische Operationen am Schultergelenk nach neuesten Techniken ein.

Teamwork auf dem Weg zurück

Für mich sind es vor allem diese drei Faktoren, die zu einem Erfolg in der Behandlung meiner Patienten führen:

  1. Das Verständnis des Patienten um seine Diagnose,
  2. die ausführliche Aufklärung über die Möglichkeiten der konservativen und operativen Therapie sowie die gemeinsame Entscheidung über den Therapieweg und
  3. die persönliche Betreuung meiner Patienten bis zum Erreichen des Therapieziels.

Ich nehme mir für Sie Zeit, um auf Ihre Probleme einzugehen und alle medizinisch nötigen Informationen zu erheben. Im Rahmen einer gründlichen klinischen Untersuchung wird entschieden, ob und welche weiterführenden Untersuchungen (z.B. Röntgen oder MRT) notwendig sind. Nach der Diagnosestellung werden alle Therapiemöglichkeiten mit Ihnen besprochen. Nicht immer gibt es für ein Krankheitsbild eine einzig richtige Behandlung. So kann beispielsweise manche Verletzung der Rotatorenmanschette sowohl konservativ als auch operativ behandelt werden. Aus diesem Grund erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen ein für Sie individuell angepasstes Behandlungskonzept. Während der Nachbehandlung werden Sie von mir im Rahmen regelmäßiger Kontrolltermine begleitet, um einen optimalen Heilungsverlauf zu ermöglichen.